Zweite Heimat - Menorca
  Bar Es Molls in Es Grau
 

Die Bar Es Molls in Es Grau gehört sicherlich nicht zu den Gourmettempeln von Menorca, ist aber einen Abstecher allemal wert. Überhaupt sollte man, so es die Zeit zulässt, während eines Menorcaaufenthaltes einen Abstecher nach Es Grau machen. In dem Beschaulichen Ort geht es noch sehr ruhig zu, der Strand wird meist nur von Einheimischen aufgesucht. Große Hotelanlagen sind hier Fehlanzeige, es gibt einige Privatunterkünfte, einige Bars, einen kleinen Supermarkt und das war es dann auch schon. Es Grau erreicht man von Mahon aus, von Ciutadella aus kommend, biegt man am ersten großen Kreisverkehr in Richtung Hafen ab, dort wieder in den nächsten Kreisverkehr rein und die letzte Ausfahrt nehmen. Man fährt dann parallel zur Hauptstraße wieder ca. 0,5 Kilometer in Richtung Ciutadella zurück bis zur nächsten Einmündung von rechts, dort rechts abbiegen und immer geradeaus. In Es Grau angekommen, parkt man seinen Pkw dann am besten gleich am Ortseingang, direkt neben dem Strand. Von dort aus geht es dann zu Fuß weiter. Schon am Ortseingang befinden sich zwei Restaurants mit herrlichem Blick auf die Lagune, dort haben wir selbst aber bisher nur etwas getrunken. Geht man dann in den Ortskern, immer in unmittelbarer Nähe zum Meer, erreicht man nach ca. 5 Minuten die Bar Es Molls. Sie befindet sich auch unmittelbar am Meer. Hier gibt’s die besten frittierten Sardinen der Insel (zumindest nach meinem Geschmacksempfinden). Die Auswahl an Speisen ist nicht sehr groß, dafür wird aber alles frisch serviert. Die aktuelle Speisekarte wird hier noch mit Kreide auf eine Tafel geschrieben. Zu empfehlen ist auch der Fisch, garantiert frisch, aber fragen sie nicht, was für Fisch es ist, halt das was der Chef tagsüber so gefangen hat. Sardinen und Fisch werden ohne Zutaten serviert, also am besten einen gemischten Salat dazu bestellten.          

 





 
  Es waren bisher 165070 Besucher (860401 Hits) hier!