Zweite Heimat - Menorca
  Über Menorca
 



 

Menorca ist die am wenigsten bevölkerte Insel der Balearen obwohl sie die zweitgrößte ist. Die längste Entfernung zwischen dem Cap de Menorca (bei Ciutadella) und La Mola (bei Mahon) beträgt 53 Kilometer. Menorca hat eine längliche Form und die maximale Breite zwischen Son Bou im Süden und Punta de na Guillemasa in Norden beträgt etwa 23 Kilometer. Seit 1993 stehen 45 % der Insel unter Naturschutz.


Im Laufe der Jahrhunderte wurde Menorca öfters besetzt. Die Insel war bereits unter arabischer, spanischer, französischer und britischer Herrschaft.


Für Liebhaber der Archäologie ist Menorca ein wahres Paradies. Zahlreiche Megalithen sind über die ganze Insel verteilt. Es gibt zahlreiche Ausgrabungsstellen unter denen Talayots, Hypostyloi, Taules und Navetes zu finden sind. Viele der Ausgrabungsstellen findet man im Süden und um Ciutadella.


Das wohl größte Fest der Insel „Sant Joan“ findet jedes Jahr vom 21. Juni bis 24 Juni in Ciutadella statt. Höhepunkt des Festes ist sind die verschiedenen Darbietungen von Pferden und Reitern am 23./24. Juni für die das ganze Jahr trainiert wird. In dieser Zeit herrscht Ausnahmezustand und wer kein Freund von feuchtfröhlichen Veranstaltungen ist, sollte Ciutadella in dieser Zeit meiden. Ich glaube in dieser Nacht gibt es keinen Einheimischen, der sich nicht in Ciutadella ins Getümmel wirft. Den einen oder anderen Kater als Folgeerscheinung sollte man ihnen am nächsten morgen aber nicht verübeln. Eigentlich gibt es an diesem Tag nur zwei Alternativen, mitfeiern oder großräumig umfahren.


Gaumenfreuden erleben wir auf Menorca durch den dort hergestellten Käse Mahon und Gin. In Mahon befindet sich eine Ginfabrik, die man auch besichtigen kann. Kurzzeitig war sie mal geschlossen, ist aber jetzt wieder geöffnet. Käse kann man, sowohl aus industrieller Herstellung,  als auch bei einigen Bauern erwerben. Gleich mehrere kleinere Käseanbieter findet man in Alaior.  

 


Eine Möglichkeit Mitbringsel für die Daheimgebliebenen zu erwerben bietet sich auf den zahlreichen Wochenmärkten. Die größte Auswahl gibt es hier am Dienstag und Samstag in Mahon so wie am Freitag und Samstag in Ciutadella. Aber auch die kleineren Ortschaften haben ihren Wochenmarkt, Alaior am Donnerstag, Es Castell und St. Luis am Montag und Mittwoch, Ferreries am Dienstag und Freitag, zusätzlich sehenswert ist der Bauernmarkt mit Kunstgewerbe und Bioprodukten in Ferreries am Samstagvormittag.

In einigen Orten wie z. B. Ferreries, Es Mercadal und Es Migjorn Gran gibt es jetzt während der Urlaubssaison auch Abendmärkte, näheres ist unter der Rubrik Markttage nachzulesen.


 
  Es waren bisher 170116 Besucher (881237 Hits) hier!